In Barcelona gibt es mehrere Parks und Gärten mit Teichen und Brunnen, wo die Kinder spielen können.

Die bekanntesten Parks sind Montjuïc, Collserola und Ciutadella. Der Parc de Collserola, der 8.000 Hektare groβ ist, ist die grüne Lunge der Stadt. Dort kann man sowhol Fauna und üppige Vegetation als auch archäologische Überreste finden (eine neolithische Höhle, ein Kloster, das im 13. Jahrhundert gebaut wurde, eine Kapelle, etc.).

Es gibt auch den Parc del Laberint (der ist 55 Hektare groβ und der älteste in Barcelona), den Parc de Cervantes, den Parc de l’Oreneta (von dort aus kann man die ganze Stadt sehen, auβerdem ist es ein guter Ort für Kinder, weil es Ponys und einen kleinen Zug gibt), den Parc de la Guineueta und den Peira Hügel.

Der Park Güell, wahrscheinlich der bekannteste Park, ist ein gutes Beispiel von Gaudís Architektur und der bietet auch einen fantastichen Blick auf der Stadt.